Meditation ja, und das Mantra – wie finde ich mein Mantra? Teil 1


Ich gebe zu, zu Anfang habe ich mich hier schwer getan das passende Mantra für mich zu finden. Ich persönlich unterscheide hier zwischen den klassischen und spirituellen Mantren und den persönlichen Mantren. Die persönlichen Mantren haben für mich eine höhere Bedeutung, sie müssen nicht spirituell sein und können trotzdem Kraft geben und uns verändern.

Es gibt auch viele Bücher um dich mit Mantren auseinander zu setzen und mehr zu erfahren. Das Mantra-Buch : Zauberworte für alle Lebenslagen – Eklat Esswaren* war mein Einstieg. Ein tolles Buch für Anfänger.

Traditionell wird ein Mantra von einem Lehrer an einen Schüler gegeben, was aber – wenn man lieber ohne Lehrer lernt und sich selbst ein Mantra auswählt und selbst seine Grenzen testen möchte? Genauso bin ich, ich habe keinen Lehrer und wie ich in vielen Foren und Gruppen gelesen habe bin ich da bei weitem nicht die Einzige.
Jeder von uns ist einzigartig, jeder soll seinen eigenen Weg gehen, daran kann nichts falsch sein. Wir sind wer wir sind durch unsere eigenen Erfahrungen!

Zurück zu den Mantras – es gibt die fünf klassischen und spirituellen Mantren die so ziemlich jeder Yogi kennt. Neben dem persönlichen eigenen Mantra habe ich bisher für mich nur den Zugang zum Om, Lokah Samastah Sukhino Bhavantu und zum Kundalini Mantra: Long Time Sun gefunden. Für mich ist das Gefühl hierbei wichtig, ich möchte mich wohl fühlen. Zu vielen Mantras findet ihr auf YouTube auch die gesungenen Mantren.

    OM

      ist das bekannteste und wichtigste Mantra im Yoga und wird schon seit Jahrtausenden von Buddhisten und Hinduisten als Symbol für das Göttliche verwendet. Es ist die Dreieinigkeit universeller Prinzipe wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft oder auch drei Hauptgötter im Hinduismus: Vishnu, Shiva und Brahma. Das OM hilft sich zu zentrieren und innere Ruhe und Harmonie zu finden.

        Lokah Samastah Sukhino Bhavantu  

          bedeutet so viel wie „Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein “ und ist ein Mangala Mantra für Frieden, Harmonie und Glück, das aus der Rig Veda stammt.

            Kundalini Mantra: Long Time Sun

              Ein englischsprachiges Mantra. Tja, da jeder Blog auch ein bisschen Seelenstriptease ist, ja ich glaube ich bin ein verkappter Hippie. Ursprünglich stammt das Lied von der Incredible String Band, einer schottischen Hippie-Folk-Band der Sechziger und Siebziger Jahre. Ich finde das Lied einfach nur beruhigend und es zaubert ein Lächeln aufs Gesicht.

              „May The Long Time Sun Shine Upon You
              And All Love Surround You
              And The Pure Light Within You
              Guide Your Way On.“

                Ashtanga Yoga Mantra

                  Mit dem Mantra kann ich mich leider noch nicht anfreunden, ich werde unruhig und leicht gereizt, ein einziges Durcheinander entsteht bei mir, der ursprüngliche Zweck kommt bei mir nicht an.
                  Das Ashtanga Yoga Mantra ist eine Invokation bzw. Anrufung Gottes, um sich voller Dankbarkeit an die jahrtausende alte Tradition zu erinnern. Vor allem gilt die Ehrerweisung dem indischen Gelehrten Patanjali, Verfasser des Yoga Sutra und ausschlaggebender Wegbereiter vieler Yoga Traditionen. Durch die Rezitation wird auch die Verehrung der großen Lehrer vergangener Generationen wie Pattabhi Jois und Krishnamacharya zum Ausdruck gebracht.

                  Ich kann es nicht rezitieren – aber Google wird euch hier sicher helfen.

                    Anusara Invokation

                      Für mich ein Mantra das mich müde und schläfrig macht, also nichts für mich. Andere gehen hier jedoch voll auf – dann ist es genau passend. Ein Mantra mit dem ich mich nicht weiter beschäftigt habe – schlafend klappt das leider nicht, von daher darf ich euch nochmal an Dr. Google verweisen.

                      Zu Anfang habe ich auf die persönlichen Mantren angespielt, dazu sollte ich dann auch noch etwas schreiben, aber das mache ich dann in meinem nächsten Blog, nächste Woche.

                       

                       

                       

                       

                       

                       

                       

                       

                      *Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen